Direkt zum Inhalt

Erstes Regionalbüro eröffnet in Innsbruck

Dienstag, 28. Juni 2016 – von Teresa Arrieta

Erstes Regionalbüro eröffnet in Innsbruck

Bank geht auch anders

Bank neu denken, Ethik, Fairness und Gemeinwohl in den Mittelpunkt stellen, das sind die Ziele der Genossenschaft Bank für Gemeinwohl, die bisher in Wien ihre Niederlassung hatte. Nun wird diese Bewegung auch in Westösterreich aktiv: in Innsbruck eröffnet die BfG im Juli ihre erste Tiroler Dépendance, und zwar in außergewöhnlichen Räumlichkeiten: im Kreativzentrum DAIMA in der Innsbrucker Mariahilfstrasse 48 geht die BfG eine innovative Ideen- und Bürogemeinschaft mit drei Eventmanagern ein. Kreative Arbeitsinspiration beziehen sie durch Objekte der Tiroler Künstlerin und Hausherrin Dagmar Prantl, die im DAIMA ihre Bilder, Kleider und Skulpturen ausstellt.

Infos zur Genossenschaft

Die Tiroler Bevölkerung erhält durch das Innsbrucker Büro die Möglichkeit, alle Fragen rund um die Gründung der ersten Alternativbank Österreichs persönlich vor Ort zu stellen und sich beim Zeichnen von Genossenschaftsanteilen beraten zu lassen. Auch Vorträge, Fortbildungen, Podiumsdiskussionen und Kaminabende rund um ethisches Banking und nachhaltige Geldanlagen soll es in Zukunft geben. Das neue Zentrum wird ebenso für regelmäßige Arbeitstreffen der BfG Regionalgruppe genutzt. Interessierte, die am Aufbau der Alternativbank mitwirken möchten, sind jederzeit willkommen.

Bank geht auch anders

Veronika Falbesoner, Leiterin der Tiroler BfG Regionalgruppe, freut sich auf eine „befruchtende und erfrischende Arbeitsatmosphäre kreativer Köpfe, die bereit sind, tatkräftig an einem Wandel der österreichischen Finanzlandschaft mitzuwirken. Wir möchten nun von Innsbruck aus viele neue Genossenschaftsmitglieder ansprechen und spannende Diskussionsabende rund um Geld und Nachhaltigkeit initiieren“, kündigt sie an. Die DAIMA Hausherrin und Künstlerin Dagmar Prantl bekräftigt: „Ich freue mich, ein derart ambitioniertes Bankprojekt in meinen Räumen zu begrüßen, solche Arbeitskooperationen sind wunderbar zeitgemäß.“ Ab 200 EUR kann jede/r die Bank mitgründen und Genossenschaftsmitglied werden.

Öffnungszeiten: Mo 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Mi 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Abendliche Eröffnung
6.7. 18h, Mariahilfstrasse 48, Innsbruck

Die Innsbrucker Bevölkerung ist herzlich eingeladen
Veronika Falbesoner stellt die aktuellen Entwicklungen des Bankprojektes vor und beantwortet alle Fragen zum Zeichnen und zu den Aktivitäten der Innsbrucker Regionalgruppe.